International Office
Europa Karte
Europa Karte Fäden

Vor dem Erasmus-Studienaufenthalt

Bewerbung, Nominierung, Anmeldung an der Gasthochschule etc. - das und noch mehr muss vor Beginn des Erasmus-Studien-aufenthaltes erledigt werden, damit er ein voller Erfolg wird.

Bewerbung für einen Erasmus-Studienplatz

Informieren Sie sich rechtzeitig, am besten mindestens eineinhalb Jahre vor Ihrem geplanten Auslandsaufenthalt, über die Erasmus-Austauschplätze Ihres Fachbereichs an europäischen Partnerhochschulen. Diese finden Sie in der Liste der Erasmus-Partnerhochschulen.

Die:der zuständige Erasmus-Fachkoordinator:in kann Sie zum Bewerbungsverfahren und zu den Bewerbungsfristen für Erasmus-Austauschplätze beraten. Es gibt normalerweise nur eine Bewerbungsfrist pro Jahr für Austauschplätze im darauffolgenden akademischen Jahr (für das Wintersemester und Sommersemester).

Beantragung des Erasmus-Stipendiums

Nachdem Sie von Ihrer:Ihrem Erasmus-Fachkoordinator:in eine Zusage für einen Erasmus-Studienplatz erhalten haben, füllen Sie den Erasmus-Online-Stipendienantrag aus und versenden ihn online. Bei manchen Fakultäten und Instituten (z.B. Romanisches und Englisches Seminar) müssen Sie diesen bereits im Rahmen Ihrer Bewerbung um einen Erasmus-Studienplatz einreichen.

Zum Antrag

Drucken Sie den Antrag aus und unterzeichnen ihn (digital) und lassen ihn von Ihrer:Ihrem Erasmus-Fachkoordinator:in (digital) unterschreiben. Ihre:Ihr Erasmus-Fachkoordinator:in leitet den Stipendienantrag anschließend per E-Mail an das International Office weiter. Ihr Antrag kann erst dann bearbeitet werden.

Wichtige Information zu den Daten Ihres Studienaufenthaltes (Erasmus-Förderzeitraum): Bitte recherchieren Sie die korrekten Semesterdaten (d.h. Vorlesungs-und Prüfungszeiträume) auf der Webseite Ihrer Gastuniversität und tragen diese im Online-Antrag ein. Sollten Sie keine zukünftigen Daten finden, orientieren Sie sich bitte an den aktuellen Semesterdaten. Bitte beachten Sie, dass im Rahmen des Erasmus-Programms ausschließlich Vorlesungs-und Prüfungszeiträume an der Gasthochschule gefördert werden können (sowie ggf. Orientierungsveranstaltungen vor Beginn der Vorlesungszeit).

Weitere Information

Grünes Reisen mit Erasmus

Erasmus Top-up for Green Travel

Auch im akademischen Jahr 2022/23 gibt es wieder die Möglichkeit, zusätzliche Fördermittel für grünes Reisen zu beantragen, wenn mindestens 50 Prozent der Mobilität durch "Green Travel" bestritten werden. D.h. die Hin- und/oder Rückreise zu und/oder von der Gasteinrichtung im Rahmen des geplanten Erasmus+ Aufenthaltes im oben genannten Zeitraum muss mit umweltfreundlichen Verkehrsmitteln (Zug, Bus, Auto-Fahrgemeinschaften, Schiff) erfolgen. Es können zusätzliche Fördermittel in Höhe von einmalig 50 Euro für grünes Reisen und bis zu vier zusätzliche Fördertage für eine längere An- und/oder Abreise beantragt werden. Zur Beantragung des Erasmus Top-up for Green Travel nutzen Sie bitte die ehrenwörtliche Erklärung.

UNIC Train instead of Plane (TIP) Scheme

Die Ruhr-Universität Bochum ist Mitglied des internationalen Universitätskonsortiums European University of Post-Industrial Cities (UNIC). UNIC fördert grüne Mobilität, um den ökologischen Fußabdruck der European University so klein wie möglich zu halten. Mit dem Train instead of Plane (TIP) Scheme bietet die Ruhr-Universität Bochum als Teil des Konsortiums jährlich 15 Stipendien für Studierende der UNIC-Universitäten an, die sich für ihr Auslandssemester an einer der UNIC-Hochschulen dazu verpflichten, mit dem Zug anzureisen. Zu UNIC gehören neben der RUB die folgenden Universitäten: die Koc University (Istanbul) in der Türkei, das University College Cork in Irland, die Erasmus University (Rotterdam) in den Niederlanden, die University of Deusto (Bilbao) in Spanien, die University of Liège in Belgien, die University of Oulu in Finnland und die University of Zagreb in Kroatien.

Nominierung und Anmeldung an der Gasthochschule

Nachdem Sie Ihr:e Erasmus-Fachkoordinator:in für einen Austausch an einer Partnerhochschule ausgewählt hat, werden Sie von ihr:ihm dort nominiert. Im Anschluss müssen Sie sich an der Gasthochschule als Erasmus-Student:in anmelden.

Viele Universitäten kontaktieren ihre Erasmus-Studierenden nach der Nominierung per E-Mail und versorgen sie mit Informationen zum Anmeldeprozess. Dies ist jedoch leider nicht immer der Fall. Deshalb recherchieren Sie bitte selbstständig auf den Internetseiten des International Office Ihrer Gasthochschule nach Informationen zu Anmeldeverfahren und -fristen für "Erasmus-Incomings".

Online Learning Agreement (OLA)

Von dem Online Learning Agreement (OLA) ist der Erhalt des Erasmus-Stipendiums abhängig. Oft benötigt man dieses auch schon für die Anmeldung an der Gasthochschule.

In diesem Online-Formular vereinbaren Sie mit Ihrer:Ihrem Fachkoordinator:in der RUB und der Gasthochschule das Studienprogramm, welches Sie im Ausland absolvieren werden. Sie müssen Kurse im Umfang von mindestens 15 bis 30 ECTS pro Semester auswählen, belegen und bestehen. Um das OLA digital auszufüllen und die spätere Anerkennung der von Ihnen im Ausland erbrachten Studienleistungen an der RUB gewährleisten zu können, müssen Sie sich im Vorfeld Ihres Aufenthaltes über das Kursangebot an der Gasthochschule informieren und es mit der:dem zuständigen Fachkoordinator:in besprechen.

Zum Online Learning Agreement

Wichtiger Hinweis: Eine PDF-Datei des vollständig ausgefüllten OLA mit den Unterschriften aller Beteiligten (Ihnen, der:dem Erasmus-Fachkoordinator:in der RUB und der:dem Fachkoordinator:in der Gasthochschule) senden Sie bitte bis zum 15. Juli (für Aufenthalte, die im darauffolgenden Wintersemester beginnen) bzw. 15. Dezember (für Aufenthalte, die im darauffolgenden Sommersemester beginnen) an erasmus@rub.de.

Bei Problemen mit dem OLA wenden Sie sich gerne an erasmus@rub.de!

VIDEO TUTORIALS:

Logging into your OLA

Creating your OLA

ECTS-Mindestanforderungen

Für den Erhalt des Erasmus-Stipendiums sind Sie dazu verpflichtet, Kurse im Umfang von mindestens 15 bis 30 ECTS pro Semester auszuwählen, zu belegen und auch zu bestehen, die Sie im Online Learning Agreement (OLA) eintragen.

Sollte Ihr:e Fachkoordinator:in oder die Gasthochschule eine bestimmte Anzahl an ECTS verlangen, die höher ist als die vom International Office der RUB angegebene, so muss ein Studienprogramm in diesem Umfang gewählt werden.

Da Sie sich im OLA vertraglich dazu verpflichten, im Ausland pro Semester zwischen mindestens 15 und 30 ECTS zu erwerben, müssen im Transcript of Records, das Sie nach Ende des Auslandsaufenthaltes von Ihrer Gasthochschule erhalten, ebenfalls zwischen mindestens 15 und 30 ECTS pro Semester aufgeführt sein. Bei weniger als 15 bestandenen ECTS-Punkten pro Semester ist eine Stellungnahme vorzulegen, die von der:dem Fachkoordinator:in zu bestätigen ist. Wenn die Begründung nicht stichhaltig ist, muss u.U. das Stipendium (anteilig) zurückgezahlt werden. Hiervon kann nur in begründeten Härtefällen eine Ausnahme gemacht werden. Fragen hierzu beantworten Ihnen Ihre Ansprechpartner:innen im International Office.

Grant Agreement

Das Erasmus Grant Agreement ist Ihre Stipendienvereinbarung und ein sehr wichtiges Dokument. Es regelt Ihre Rechte und Pflichten als Erasmus-Student:in. Deshalb sollten Sie es sich unbedingt gründlich durchlesen. Das Grant Agreement erhalten Sie in zweifacher Ausfertigung per Post. Bitte unterschreiben Sie eine Version und reichen diese fristgerecht im Original (!) im International Office ein. Scans können nicht akzeptiert werden. Die zweite Version ist für Ihre Unterlagen bestimmt.

1. OLS-Sprachtest

Die Teilnahme am Online-Sprachtest OLS ist Voraussetzung für die Auszahlung des Erasmus-Stipendiums. Abhängig von der Unterrichtssprache, die Sie in Ihrem Online-Stipendienantrag angegeben haben, erhalten Sie eine Einladung zum obligatorischen Test. Lediglich für Türkisch gibt es bisher leider kein Angebot. Wenn Sie keine Einladungs-Email erhalten, prüfen Sie bitte Ihren Spam-Ordner. Wenn auch dort keine Einladung eingegangen ist, wenden Sie sich bitte ans International Office.

Weitere Information

Organisatorisches

Sprachliche Vorbereitung
Am besten bereiten Sie sich schon so früh wie möglich auch sprachlich auf Ihren Erasmus-Studienaufenthalt vor. Viele Gastuniversitäten fordern ein Mindestsprachniveau für die Unterrichtssprache und entsprechende Nachweise. Informationen dazu finden Sie i.d.R. auf der Webseite Ihrer Gasthochschule. Kostenlose Sprachkurse gibt es für alle Studierenden der RUB am Zentrum für Fremdsprachenausbildung (ZFA).

Unterkunft
Kümmern Sie sich rechtzeitig um Ihre Unterkunft im Ausland. Viele Hochschulen haben Wohnheime, in denen auch Austauschstudierende unterkommen können. Informieren Sie sich frühzeitig über Anmelde-/Auswahlverfahren und -fristen. Können oder wollen Sie nicht in einem Wohnheim unterkommen, unterstützt ggf. das International Office der Gasthochschule bei der Suche nach einer Wohnung bzw. einem Zimmer. Bitte beachten Sie, dass es in manchen Ländern wie z.B. Spanien und Italien nicht unüblich ist, erst vor Ort eine Wohnung zu suchen.

Versicherungsschutz
Bitte achten Sie darauf, dass Sie für Ihren Studienaufenthalt im Ausland ausreichend kranken-, unfall- und haftpflichtversichert sind. Darüber ob Ihre bestehenden Versicherungen auch im europäischen Ausland gültig sind, informieren Sie sich am besten bei den entsprechenden Versicherungsunternehmen. Alle Erasmus-Stipendiat:innen können die DAAD-Gruppenversicherung abschließen.

Weitere Information

Auslands-BAföG
Da die Fördersätze für einen Studienaufenthalt im Ausland höher sind, kann es sein, dass Studierende, die im Inland keine Förderung erhalten, Auslands-BAföG-berechtigt sind. Deshalb ist es ratsam, auf jeden Fall einen Antrag auf Auslands-BAföG zu stellen. Welche Behörde für Ihr Zielland zuständig ist, können Sie auf der BAföG-Webseite in Erfahrung bringen. Stellen Sie den Antrag frühzeitig, am besten sechs Monate vor Ihrem Auslandsaufenthalt.

Weitere Information

Beurlaubung an der RUB
Wenn Sie für ein oder zwei Semester ins Ausland gehen, können Sie sich an der RUB beurlauben lassen, müssen es aber nicht. Sie zahlen dann lediglich einen geringen Teil des Sozialbeitrags. Bitte beachten Sie, dass Sie nicht das Semesterticket erhalten und im laufenden Semester keine Prüfungen an der RUB ablegen können. Studienleistungen aus dem Ausland können jedoch anerkannt werden.

Weitere Information

Visum
Je nach Zielland und Staatsangehörigkeit kann es sein, dass Sie für Ihren Studienaufenthalt im Ausland ein Visum beantragen müssen. Bitte klären Sie Visumsangelegenheiten frühzeitig.

Weitere Information​​​​​​​

Lassen Sie sich inspirieren!

World Map - Übersicht Austauschmöglichkeiten
Passendes Programm finden
Zur Übersicht
Icon-rechts-VF-B
Während des Erasmus-Studienaufenthaltes
Zum nächsten Schritt
Icon-links-VF-B
Wie Sie Ihren Erasmus-Studienaufenthalt organisieren
Zurück zur Übersicht
Nach oben