Externe Organisationen


Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)

Der DAAD bietet im Rahmen der Förderung der Internationalisierung der Hochschulen vielfältige Programme für die Anbahnung von internationalen Forschungskooperationen an. Dabei geht es um die Unterstützung von internationaler Mobilität von Wissenschaftlern, jedoch nicht im engeren Sinne um Finanzierung von Forschungsprojekten. Die aktuellen Ausschreibungen sind hier veröffentlicht:

In der allgemeinen Stipendiendatenbank des DAAD sind alle Förderprogramme nach Zielgruppen (auch Graduierte und Hochschullehrer) und Ländern zu finden:

Das International Office der RUB berät zu den Förderprogrammen des DAAD und unterstützt bei den Formalitäten der Antragstellung.

Deutsche Forschungsgemeinschaft und EU

Einige Programme und Fördermöglichkeiten der DFG haben eine spezifische internationale Ausrichtung. Internationale Forschungskooperationen können im Rahmen von Einzelvorhaben, koordinierten Programmen sowie in Form von projektvorbereitenden Maßnahmen gefördert werden. Daneben gibt es regional- und fachspezifische Fördermöglichkeiten sowie Nachwuchsförderprogramme, Gastprofessuren und die Förderung von Kongress-, Kontakt-, Vortrags- und Informationsreisen.
Informationen zur allgemeinen Forschungsförderung der DFG, EU und anderer Stellen sind im RUB-Forschungsportal gesammelt. Dort finden Sie auch Ihre Ansprechpartner für die Forschungsförderungsberatung.

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Das Internationale Büro des BMBF unterstützt aktiv in bestimmten Ländern und in fachlich ausgewählten Schwerpunktbereichen die Zusammenarbeit.

Deutsches Mobilitätszentrum bei der Alexander von Humboldt-Stiftung

Das Deutsche Mobilitätszentrum der Alexander von Humboldt-Stiftung berät und informiert In Zusammenarbeit mit den Mobilitätszentren der jeweiligen Zielländer Wissenschaftler aus Deutschland, die zu Forschungstätigkeiten in EU-Mitgliedstaaten gehen möchten.