International Office

Häufig gestellte Fragen – Studieneinstiegsstipendium

Was ist die Definition von "geflüchtete Studierende"?

Für das Stipendium wird "geflüchtete Studierende" über den Aufenthaltstitel definiert.

Das Stipendium richtet sich an Studierende, die einen Aufenthaltstitel als Flüchtling in Deutschland haben.

Das sind:

  • Personen mit Aufenthalt gem.

    • §22 AufenthG
    • §23 Abs. 1,2,4 AufenthG
    • §23a AufenthG
    • §24 AufenthG
    • §25 Abs 1,2,3,4,5 AufenthG
  • Personen mit Niederlassungserlaubnis nach §26 AufenthG
  • Nachgezogene Familienangehörige (Eltern, Kinder, Ehegatten) von anerkannten Asylberechtigten, Flüchtlingen nach der Genfer Konvention und subsidiär Schutzberechtigten, wenn sie zusätzlich den Aufenthaltstitel des Stammberechtigten (des zuerst eingereisten Familienmitglieds) nachweisen können gem.
    • §29, §30, §31, §32, §34 Abs. 1 und 2 und §36 AufenthG
  • Geduldete (Vorübergehende Aussetzung der Abschiebung - Duldung gem. §60a Abs.2 AufenthG)

Ich verstehe die Regelung zur Einreise nicht. Wie ist das mit den fünf Jahren gemeint?

Zwischen der Einreise nach Deutschland und dem Förderbeginn durch ein NRWege-Stipendium dürfen bis zu fünf Jahre liegen.

Beispiel: Die Förderung beginnt im April 2023 (Sommersemester 2023) und ist die erste Förderung durch ein Stipendium. Die Einreise muss dann nach April 2018 erfolgt sein. (April 2018 + 5 Jahre = April 2023)

Es gibt zwei Ausnahmen:

1. Es können bis zu zwei Jahre angerechnet werden, wenn Sie Zeiten der Kindererziehung, Pflege von Angehörigen oder eigene Krankheitszeiten vorweisen können. Das heißt, es dürfen dann ggf. bis zu sieben Jahre zwischen Einreise nach Deutschland und erster Förderung durch NRWege liegen.

2. Wenn Sie bereits eine Förderung durch das Programm NRWege erhalten haben, kann dies als Förderbeginn zählen. Das könnte z.B. ein Studien- oder Studieneinstiegsstipendium des International Office in den letzten Semestern sein oder die Teilnahme an bestimmten studienvorbereitenden Programmen (z.B. Integra an der RUB).

Bei weiteren Fragen und Unsicherheiten dazu, melden Sie sich bitte bei rubiss@rub.de

Zähle ich als ehemalige:r Integra-Teilnehmer:in?

Das Studieneinstiegsstipendium richtet sich vorrangig an ehemalige Integra-Teilnehmer:innen. Wenn Sie an mindestens einem Programmteil (Integra-12, Integra-24 oder Übergangssemester) teilgenommen haben und jetzt ein Studium an der RUB aufnehmen, zählen Sie als ehemalige:r Integra-Teilnehmer:in.

Ich bin Doktorand:in/PhD-Student:in. Kann ich mich bewerben?

Nein. Unsere Ausschreibung richtet sich ausschließlich an internationale Regelstudierende mit Fluchthintergrund in grundständigen (Bachelorstudiengänge, Staatsexamen) und Masterstudiengängen. Doktorand:innen/PhD-Student:innen wenden sich bei Fragen zur Finanzierung bitte an die Research School.

Ich bin Austauschstudierende:r. Kann ich mich bewerben?

Nein. Unsere Ausschreibung richtet sich ausschließlich an internationale Regelstudierende mit Fluchthintergrund in grundständigen (Bachelorstudiengänge, Staatsexamen) und Masterstudiengängen, die also ihr gesamtes Studium an der RUB absolvieren und ihren Abschluss hier erlangen.

Ich bin im Förderzeitraum nicht im ersten Fachsemester. Kann ich mich bewerben?

Nein. Die Studieneinstiegsstipendien richten sich an Studierende im ersten Fachsemester an der RUB. Für geflüchtete Regelstudierende ab dem zweiten Hochschulsemester bieten wir das Jahresstipendium an.

Ich habe bereits ein Semester an einer anderen deutschen Hochschule studiert und beginne im kommenden Semester mein Studium an der RUB in einem höheren Fachsemester. Kann ich mich bewerben?

Nein. Die Studieneinstiegsstipendien richten sich an Studierende im ersten Fachsemester an der RUB. Für internationale Regelstudierende mit Fluchthintergrund ab dem zweiten Fachsemester bieten wir das Studienstipendium an.

Werden die Studieneinstiegsstipendien jedes Semester angeboten?

Ja, solange uns das Land NRW die Mittel dafür zur Verfügung stellt, vergeben wir die Stipendien jedes Semester. Die Bewerbungen können in der Regel im Januar und Juli abgegeben werden. Bitte schauen Sie regelmäßig auf unsere Homepage um die aktuellsten Informationen zu erhalten: https://international.ruhr-uni-bochum.de/de/stipendien-des-international-office

Ich habe mich bereits bei der letzten Runde beworben und habe das Stipendium erhalten. Darf ich mich für das nächste Semester wieder bewerben?

Nein. Die Studieneinstiegsstipendien richten sich an Studierende im ersten Fachsemester an der RUB. Für geflüchtete Regelstudierende ab dem zweiten Fachsemester bieten wir das Jahresstipendium an.

Darf ich mich zur selben Zeit um andere Stipendien bewerben?

Ja. Falls Sie sich für Stipendien anderer Organisationen bewerben möchten oder bereits beworben haben, müssen Sie dies im Bewerbungsformular angeben.

Kann ich mich zur selben Zeit um andere Stipendien des International Office bewerben?

Nein. Sie können sich nur für EIN Stipendium des International Office bewerben.

Darf ich zur selben Zeit ein anderes Stipendium erhalten?

Ja. Das Studieneinstiegsstipendium darf in Kombination mit einem weiteren Stipendium einen monatlichen Betrag von 934€ nicht überschreiten.

Ich erhalte BAföG. Beeinflusst dies die Höhe des Stipendiums?

Nein. Die Stipendienhöhe beträgt immer 300€/Monat. Egal, ob Sie BAföG erhalten oder nicht.

Kann ich das Studieneinstiegsstipendium verlängern?

Nein. Das Studieneinstiegsstipendium kann nur im ersten Hochschulsemester bezogen werden und endet nach sechs Monaten automatisch. Im Anschluss können Sie sich ggf. für ein Jahresstipendium bewerben.

Warum muss ich meine Kontoauszüge einreichen?

Das Stipendium richtet sich vor allem an Studierende, die auf finanzielle Unterstützung während des Studiums angewiesen sind. Um dies zu überprüfen benötigt die Auswahlkommission Einblick in Ihre finanzielle Lage.

Was ist ein Motivationsschreiben und wie verfasse ich es?

In dem Motivationsschreiben haben Sie die Möglichkeit, sich der Auswahlkommission vorzustellen und zu erklären, warum Sie die richtige Person für das Stipendium sind. Das Motivationsschreiben sollte ca. eine Seite lang sein. Weitere Tipps finden Sie in unserem Moodle-Kurs.

Welche Tätigkeiten zählen als gesellschaftliches oder ehrenamtliches Engagement?

Sind Sie in einem Verein oder einer Organisation tätig und unterstützen andere Menschen, den Umwelt- und Naturschutz oder ähnliches, können Sie einen Nachweis über Ihr Engagement der Bewerbung beifügen. Sollten Sie dies tun, ohne in einer Organisation tätig zu sein (z.B. regelmäßige Begleitung von Verwandten oder Bekannten bei Behördengängen als Übersetzer:in), dann können Sie das Formular „Nachweis: gesellschaftliches Engagement“ nutzen. Sie finden dies in unserem Moodle-Kurs. Es sollte sich hierbei nur um Ihr aktuelles Engagement handeln.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an

Rebekka Kirsch, rubiss@rub.de

Bildliche beispielhafte Darstellung eines Dokuments.
Studieneinstiegsstipendien
Zur Übersichtseite
Nach oben