Kontoeröffnung bei einer Bank

Frau im blauen Mantel


Kontoeröffnung bei einer Bank

Wenn Sie länger in Deutschland bleiben, regelmäßig Gehalt oder ein Stipendium beziehen und Miete bezahlen müssen, ist es sinnvoll, möglichst bald ein Girokonto bei einer Bank zu eröffnen. Ein Girokonto können Sie in jeder Bank- oder Sparkassenfiliale eröffnen. Sie benötigen dafür Ihren Pass oder Personalausweis und die Meldebescheinigung des Einwohnermeldeamts. Einige Banken verlangen zusätzlich die Aufenthaltserlaubnis des Ausländerbüros.

Banken und Sparkassen

Die Banken unterscheiden sich in ihren Angeboten und Leistungen kaum, jedoch in den Gebühren. Deshalb sollten Sie sich vorher informieren. Zu Ihrem Girokonto erhalten Sie eine EuroCheque-Karte (ECKarte), mit der Sie an den Geldautomaten der eigenen Bank kostenlos und an Geldautomaten anderer Banken gegen Gebühren Geld abheben können.


Geldüberweisungen

Geldüberweisungen aus dem Ausland können teuer sein. Sie sollten sich vorher bei Ihrer Heimatbank über die entsprechenden Konditionen erkundigen und eventuell eine Bank in Deutschland wählen, die mit Ihrer Heimatbank kooperiert.


Welcome Centre


Terminvereinbarung und Begleitung

Das Welcome Centre bietet einen Service, bei dem studentische Beschäftigte die internationalen Wissenschftler/-innen und ihre Familien bei der Erledigung von Formalitäten nach ihrer Ankunft und während des Aufenthalts in Bochum begleiten.

Gut zu wissen

Neben Bargeld akzeptieren die meisten Geschäfte, Restaurants und Firmen EC-Karten und Kreditkarten. Kleinere Beträge - zum Beispiel in Cafés - werden meist in bar bezahlt.

Ansprechpartner/-in

Sebastian Horst



Pamela Domke


Facebook