International Office

International Coffee Talks

Das International Office lädt zu einer Veranstaltungsreihe ein: Bei den „International Coffee Talks“ gewinnen Sie bei einem Kaffee Einblick in verschiedene internationale Themenfelder und Fragestellungen. Nach einer Einführung in das jeweilige Thema ist Zeit für Austausch und Diskussion.

Die Veranstaltungen richten sich an Studienberater:innen, Studiengangskoordinatoren:innen, Internationalisierungsbeauftragte, Mitarbeitende in Prüfungsämtern, Geschäftszimmern und Dekanaten und alle anderen, die im Kontakt mit internationalen Zielgruppen oder Themenfeldern stehen.

Im Sommersemester 2021 werden wir uns u.a. mit der Situation internationaler Regelstudierender an der RUB nach einem Jahr Corona-Pandemie beschäftigen. Darüber hinaus werden wir auch vorstellen, wie sich der Übergang internationaler Studierender in den Arbeitsmarkt gestaltet und welche Herausforderungen es hierbei gibt. Im Zuge dieser Veranstaltung wird außerdem das Arbeitsmarktintegrationsprogramm „uniWORKcity“ das erste Mal vorgestellt. Zu den Themen gehören in diesem Semester außerdem die Präsentation des UA-Ruhr-Büros in Moskau, wie auch das sehr aktuelle Thema der nachhaltigen Entwicklung im hochschulpolitischen Kontext. Wir gehen der Frage nach, inwieweit Internationales Studium und Lehre „grüner“, inklusiver und (sozial) gerechter gestaltet werden könnte.

Alle Termine finden von 14-15 Uhr über die Plattform Zoom statt. Um das Prinzip des "Coffee Talks" aufrechtzuerhalten, nehmen Sie gerne mit einer Tasse Kaffee oder Tee teil!

Die Termine auf einen Blick:

  • 27.04.2021 Ein Jahr Coronapandemie: Die Situation internationaler Studierender
  • 18.05.2021 Der Übergang in den Arbeitsmarkt für internationale Studierende
  • 15.06.2021 Das UA-Ruhr-Büro in Moskau
  • 13.07.2021 Internationalisierung HOCH N in Studium und Lehre an der RUB

27.04.2021 Ein Jahr Coronapandemie: Die Situation internationaler Studierender

Im dritten Semester im Zeichen der Coronakrise stehen internationale Studierende vor besonderen Herausforderungen: Finanzielle Schwierigkeiten, Einreisestopps, ausländerrechtliche Fragestellungen, dazu Sorge um Freunde und Familie im Heimatland und soziale Isolation. Wir erläutern die besonderen Hürden für Bildungsausländer:innen, geben einen Überblick über Angebote und Maßnahmen des International Office und darüber hinaus und stellen Ergebnisse von Studien und Befragungen internationaler Studierender vor.

18.05.2021 Der Übergang in den Arbeitsmarkt für internationale Studierende

Ein Großteil der internationalen Absolvent:innen der RUB plant eine mindestens temporäre Beschäftigung in Deutschland. Wie gestaltet sich der Übergang in den Arbeitsmarkt für internationale Studierende? Wie sind die rechtlichen Voraussetzungen? Welche weiteren Hürden gibt es? Wie kann der erfolgreiche Berufseinstieg bereits im Studium unterstützt werden? Wir erläutern formale und rechtliche Rahmenbedingungen, gehen auf Ergebnisse von Absolvent:innenstudien ein und stellen das Arbeitsmarktintegrationsprogramm „uniWORKcity“ und weitere Angebote des International Office vor.

15.06.2021 Das UA-Ruhr-Büro in Moskau

Das Liaison Office Moskau ist direkter Ansprechpartner für Forschende, Studierende und Alumni der Universitätsallianz Ruhr (UA Ruhr), die sich für die Region Russland und Osteuropa/Zentralasien (OEZA) interessieren, Kooperationen anbahnen möchten oder Unterstützung bei laufenden Projekten benötigen. Was sind die besonderen Reize dieser Länder und wo liegen die Herausforderungen wissenschaftlicher Kooperationen? Welche Veränderungen bringt die Pandemie für das internationale Hochschul-und Forschungsmarketing mit sich und wie gehen die Verbindungsbüros damit um? Wir stellen Ihnen die heutige Hochschul- und Wissenschaftslandschaft Russlands vor, zeigen welche Bausteine für eine erfolgreiche Zusammenarbeit nützlich sind und stellen Ihnen unser Unterstützungsangebot vor.

13.07.2021 Internationalisierung HOCH N in Studium und Lehre an der RUB

Das Thema Nachhaltigkeit bzw. Nachhaltige Entwicklung bewegt Studierende derzeit wie kaum ein anderes hochschulpolitisches Thema - und das weltweit. Im Rahmen dieses Coffee Talks stellen wir Ihnen daher unterschiedliche Ansatzpunkte und Best Practice Beispiele zur Verbindung von Nachhaltigkeit und Internationalisierung in Studium und Lehre vor und möchten im Anschluss mit Ihnen zusammen gemeinsam überlegen, wie wir internationales Studium und Lehre auch an der RUB durchgängig (noch) nachhaltig(er) ausgestalten können, d.h. "grüner", inklusiver und (sozial) gerechter.

Bildliche beispielhafte Darstellung eines Stifts.
Anmeldung über das Serviceportal
Icon-links-VF-B
Internationalportal
To top