Rector\'s Lunch


Studentenwohnheime

In Bochum werden die Studentenwohnheime hauptsächlich vom Akademischen Förderungswerk (AKAFÖ) betrieben. Es gibt insgesamt 18 Studentenwohnheime mit über 4.200 Plätzen – sie unterscheiden sich nach Größe, nach Lage und zum Teil nach dem gebotenen Wohnkomfort. Wohngemeinschaften, Einzelappartements oder Einzelzimmer auf Gemeinschaftsetagen stehen im Angebotssortiment des AKAFÖs.

Die Wartezeit für eine Unterkunft kann zwischen 3 bis 6 Monate dauern. Es wird empfohlen sich schon vor der Abreise nach Deutschland online um einen Platz in den AKAFÖ-Wohnanlagen zu bewerben.

Die Zimmer in den Wohnheimen des Studentenwerks sind meistens mit Internetanschlüssen ausgestattet, die in den Mietkosten enthalten sind. Sie müssen den Internetzugang später beim Rechenzentrum beantragen.

Die verschiedenen Angebote:

  • Einzelzimmer: Sie bewohnen ein einzelnes, möbliertes Zimmer und teilen sich Küche, Bad/Dusche und WC mit den Nachbarn (etwa 7-12 Personen) auf dem gleichen Flur.
  • Appartement: Ein Appartement besteht aus einem Zimmer und verfügt über ein eigenes Bad und eine Kochzeile. Es gibt sowohl möblierte, als auch unmöblierte Appartements.
  • Doppelappartement: Ein Doppelappartement besteht aus zwei Zimmern, Küche und Bad werden gemeinschaftlich benutzt. Ideal für Paare oder Eltern.
  • Wohngemeinschaft (WG): Mehrere Personen (2-7) teilen sich eine Wohnung, jeder hat aber sein eigenes Zimmer. WG-Zimmer werden sowohl möbliert, als auch unmöbliert angeboten.


Wohnheime in Bochum

Weitere Informationen über die Wohnheime des AKFÖ und Online-Bewerbung erhalten Sie unter:

Neben den Einrichtungen des AKAFÖ gibt es auch private Wohnheime, die größtenteils von der evangelischen und katholischen Kirche getragen werden. Weitere Informationen finden Sie unter: