International Office

Aufenthaltstitel für Forschende aus Drittstaaten

Je nachdem, ob Sie Ihren Aufenthalt in Deutschland im Rahmen eines Arbeitsvertrages oder eines Stipendiums, zur Promotion oder Forschung verbringen, können für Sie unterschiedliche Aufenthaltstitel in Frage kommen.

Aufenthaltstitel zum Zweck des Studiums (§16b AufenthG)

Dieser Paragraph richtet sich an Studierende und kann somit auch auf Doktoranden, die sich eingeschrieben in einem Promotionsstudium befinden, zutreffen. Der Hauptzweck des Aufenthalts ist somit die Promotion. Alternativ kann für Promovierende auch §18d AufenthG in Frage kommen.

Blaue Karte EU (§18b AufenthG)

Dieser Aufenthaltstitel richtet sich an qualifizierte ausländische Fachkräfte. Voraussetzung für die Erteilung der Blauen Karte EU ist ein Hochschulabschluss sowie ein Arbeitsverhältnis mit einem Bruttojahresgehalt von 56.800 Euro bzw. 44.304 Euro (Stand 2021) für Hochqualifizierte in bestimmten Engpassberufen (u.a. Naturwissenschaftler, Mathematiker, Ingenieure, Informatiker und Humanmediziner).

Aufenthaltstitel zum Zweck der Forschung (§ 18d AufenthG)

Dieser Aufenthaltstitel wird zum Zweck der Ausübung einer Forschungstätigkeit erteilt. Geplante Mobilitätsmaßnahmen innerhalb der EU im Rahmen der Forschungstätigkeit können bereits im Vorfeld berücksichtigt werden, sodass auf nachträgliche Visumsanträge verzichtet werden kann (§§ 18e, 18f AufenthG). In der Regel müssen Sie eine Aufnahmevereinbarung mit der aufnehmenden Forschungseinrichtung abschließen.

Niederlassungserlaubnis für Fachkräfte (§ 18c AufenthG)

Eine Niederlassungserlaubnis kann beantragen, wer

  • seit vier Jahren im Besitz eines Aufenthaltstitels nach den §§ 18a, 18b oder 18d ist (nach 24 Monaten mit inländischem Studienabschluss)
  • seit 33 Monaten Inhaber einer Blauen Karte EU ist (nach 21 Monaten mit Nachweis über ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache)
  • als „hochqualifizierte" Fachkraft gilt. Dies trifft auf Wissenschaftler mit besonderen fachlichen Kenntnissen oder Lehrpersonen in herausgehobener Funktion oder wissenschaftliche Mitarbeiter in herausgehobener Funktion zu.

Darüber hinaus müssen weitere Nachweise über die Sicherung des Lebensunterhaltes, die geleisteten Rentenversicherungszeiten, die Deutschkenntnisse sowie Grundkenntnisse über die Rechts- und Gesellschaftsordnung (Test "Leben in Deutschland") erbracht werden.

Welcome Centre Fenster außen
Welcome Centre
Landkarte
Verlängerung des AT
Nach oben