Weitere Versicherungen

Arbeiten an der RUB


Weitere Versicherungen

Gesetzliche Unfallversicherung

Die gesetzliche Unfallversicherung dient dem Zweck Arbeitsunfälle, Berufskrankheiten und arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren zu vermeiden und nach Eintritt von Arbeitsunfällen oder Berufskrankheiten die Gesundheit und die Leistungsfähigkeit der Versicherten wiederherzustellen.

Unter dem gesetzlichen Unfallversicherungsschutz stehen Beschäftigte mit Arbeitsvertrag sowie eingeschriebene Studierende. Für Professorinnen und Professoren gelten beamtenrechtliche Bestimmungen. Andere Personengruppen hingegen sind nicht gesetzlich unfallversichert, wie z.B. Deutschkursstudierende. Für weitere Personengruppen können Einzelfallentscheidungen und Ausnahmen existieren. Sollten Sie sich über Ihren konkreten Fall unsicher sein, nehmen Sie bitte Kontakt zum Welcome Centre auf.

Nach einem Arbeitsunfall sollte unverzüglich, also so schnell wie möglich, eine Unfallanzeige aufgenommen werden, damit die Unfallkasse die notwendig gewordenen Maßnahmen bezahlen kann. Nach Möglichkeit sollte zunächst die nächste Durchgangsärztin Frau Dr. Russe (Buscheyplatz 15, 44801 Bochum; 0234 701051) aufgesucht werden. Bei schwereren Verletzungen sollten Sie aber natürlich direkt ins Krankenhaus fahren.

Beamtinnen und Beamte sollten Dienstunfälle ebenfalls so schnell wie möglich melden. Zwar werden notwendige Maßnahmen in Ihrem Fall aus anderen Mitteln als der Unfallkasse bezahlt, man sollte aber den Dienstherrn so schnell wie möglich über die Sachlage informieren.


Weitere in Deutschland gängige Versicherungen

In Deutschland kann man fast alles mit privat abgeschlossenen Versicherungen absichern. Hierzu zählen unter anderem Zusatzversicherungen im medizinischen Bereich, Rechtsschutzversicherungen, private Unfall-, Berufsunfähigkeits-, oder Pflegeversicherungen und Lebens-, und Rentenversicherungen zur privaten Altersvorsorge.

Sehr gängig sind in Deutschland die sogenannte Haftpflichtversicherung und die Hausratsversicherung.

Eine Haftpflichtversicherung zahlt den entstandenen Schaden, der Dritten durch das unbeabsichtigte Handeln des Versicherten entstanden ist.

Eine Hausratsversicherung sichert das Eigentum des Versicherungsnehmers oder der Versicherungsnehmerin in seinem Haushalt sowohl gegen Feuer, Sturm, Leitungswasserschäden und Ähnliches als auch beispielsweise gegen Einbruchdiebstahl ab.

Bitte beachten Sie, dass seitens der Universität kein solcher Versicherungsschutz besteht, sollten Sie in einem Wohnheim oder Gästehaus untergebracht sein.

Welcome Centre


Unfallmeldung

Unfallmeldung Mitarbeiter   (305.8 kB)

Unfallmeldung Student   (678.6 kB)

Broschüre: Unfallversicherung

Unfallversicherungsbroschüre   (409.3 kB)

Angeklickt

"Ihr Europa - Beratung"

Beratungsdienst der Europäischen Kommission zu EU-rechtlichen Angelegenheiten in den Bereichen Leben, Arbeiten und Reisen in der EU.

Ansprechpartnerinnen

Sebastian Horst



Pamela Domke


Facebook