Hilfsfonds


Hilfsfonds

An der Ruhr-Universität Bochum und der Hochschule Bochum studieren etwa 6000 internationale Studierende. Das Studium stellt für internationale Studierende fernab der Heimat eine besondere Herausforderung dar. Stipendien, die den gesamten Bedarf abdecken, sind selten und Studentenjobs für Nicht-MuttersprachelerInnen sind rar gesät. Die daraus entstehenden sozialen und psychischen Belastungen können das Studium beeinträchtigen und zu ausländerrechtlichen Problemen führen.

Soziale Anlaufstellen versuchen solchen Situationen vorzubeugen. In Bochum gibt es den sogenannten Ausländerhilfsfonds "Hilfe für ausländische Studierende e.V.", welcher versucht in prekären Situationen mit kleinen Darlehen unbürokratische Nothilfe zu leisten. Im letzten Jahr konnte Studierenden in 254 Fällen mit durchschnittlich 250€ geholfen werden.

Die Darlehensanträge können bei der ESG, der KHG oder dem AStA der RUB, dem AAR oder dem AStA der Hochschule Bochum gestellt werden. Die entsprechenden Anlaufstellen entnehmen Sie bitte der rechten Spalte.

Es besteht ferner die Möglichkeit die Arbeit des Vereins finanziell zu unterstützen und somit für die internationalen Studierenden Bochums zu spenden:

"Hilfe für ausländische Studierende e.V."

Kontakt zum Verein
Postfach: 250324 in 44741 Bochum
E-Mail: auslaenderhilfsfonds@rub.de

Spendenkonto bei der Sparkasse Bochum
IBAN: DE 4643 0500 0100 3330 4700
BIC: WELADED1BOC

Das International Office der RUB unterstützt die Arbeit des Vereins und begrüßt jede weitere finanzielle Unterstützung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer:



RUBiss Logo


Anlaufstellen Ausländerhilfsfonds

Downloads

Ausländerhilfsfonds - Flyer mit Anlaufstellen   (782.7 kB)

RUBiss-Newsletter

Facebook

Liken Sie uns auf Facebook!